Warmer Paradeis-Salat

Warmer Paradeis-Salat

Zutaten (für 4 Personen);

8                     Paradeiser

4 EL               Olivenöl

                        Pfeffer

etwas              Zitronenschale (gerieben)

1 Frühlingszwiebel oder kleine Schalotte (fein gehackt)

                       Meersalz

1 EL                Zitronensaft

3 EL               weißer Weinessig

1 Hand          Basilikum-Blätter

Zubereitung:

Die Paradeiser waschen und in Scheiben schneiden. (Besonders hübsch sieht der Salat aus, wenn man unterschiedliche Paradeiser mischt.)

Nun auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech auflegen mit etwas Meersalz und eventuell getrocknetem Basilikum würzen und im vorgeheizten Rohr bei 190°C rund 20 Minuten schmoren. Dabei immer wieder mal kontrollieren, dass die Tomaten nicht zu dunkel werden.

In der angegebenen Reihenfolge die Zutaten für die Marinade mischen und die noch warmen Paradeiser damit übergießen. Die frischen Basilikum-Blätter etwas zerkleinern und über den Salat streuen.

Diese geschmorten Tomaten sind aber auch ummariniert eine wunderbare Zuspeise zu Fisch oder Fleisch.

Wirkung:

Paradeiser sind vitamin- und mikronährstoffreich (Vitamin C, Kalium, Folsäure), antioxidativ und kalorienarm. Die TCM ordnet sie aufgrund ihres säuerlichen Geschmacks dem Holz-Element zu. Paradeiser wirken daher auch in erster Linie auf den Funktionskreis der Leber. Zudem wird auch der Magen positiv beeinflusst.

Sie tonisieren die Körpersäfte sowie das Blut und werden daher bei Trockenheits- (Yin-Mangel-) und Hitze-Symptomen, wie entzündeten, roten Augen, Nachtblindheit, Unruhe, trockener Verstopfung oder Magen-Yin-Mangel-Erscheinungen, wie Zahnfleischbluten, empfohlen.

Ähnliche Beiträge