Sellerie aus dem Rohr mit Petersil-Mandel-Pesto

Sellerie aus dem Rohr mit Petersil-Mandel-Pesto

Zutaten (für 4-6 Personen):

1                      große Sellerie-Knolle (ca. 1,2 kg)

                        Olivenöl

2 TL                 Meersalz (grob)

etwas              Zitronensaft und -Schale

Für das Pesto:

1 Bund             Petersilie

60g                  Mandeln

6 EL                 Olivenöl

5 EL                 Parmesan (fein gerieben)

ein paar          Chiliflocken

etwas              Salz

etwas              geriebene Zitronenschale

ein Spritzer     Zitronensaft

Zubereitung:

Die Sellerie-Knolle gut waschen und bürsten. Den Wurzelansatz nicht entfernen (da sonst der Saft beim langen Backen austritt).

In einer Schüssel Olivenöl mit grobem Meersalz, etwas geriebener Zitronenschale und einem kleinen Spitzer Zitronensaft vermengen. Nun die Knolle darin wälzen und rundherum gut einreiben. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im auf 190°C vorgeheizten Backrohr etwa 3 Stunden backen. (Der Sellerie ist servier-fertig, wenn er sich leicht mit einem Messer ganz leicht anstechen lässt.)

In der Zwischenzeit für das Pesto die Mandeln in einer Pfanne unter ständigem Rühren leicht anrösten. Danach mit den abgezupften, gewaschenen Petersilien-Blättern, Öl, Chili, Salz und Zitronensaft in einer kleinen Küchenmaschine oder mit dem Pürierstab gut pürieren. (Ist die Paste zu fest, ein wenig lauwarmes Wasser beimengen und nochmals pürieren.) Zum Schluss den geriebenen Parmesan und die Zitronenschalte untermengen.

Die fertige Sellerieknolle in 4-6 Spalten schneiden und mit einem Spritzer Olivenöl, etwas Pesto und einer Prise Salz servieren.

Wirkung:

Für alle Sellerie-Arten gilt gleichermaßen, dass sie dem Erd-Element zugeordnet sind und eine leicht kühlende Wirkung haben. Die Knolle beeinflusst die Leber besonders positiv, indem sie das Leber-Yin nährt. Gleichzeitig leitet sie Hitze aus und wirkt somit gegen Entzündungen. Sellerie wird daher auch gerne bei Bluthochdruck eingesetzt. Auch Milz und Lunge werden von der Sellerieknolle gut erreicht und gestärkt.

Das Pesto aus Mandeln und frischer Petersilie ist ein Tonikum für die Nieren und die Lunge. Es stärkt die Substanz und nährt das Yin. In allzu großer Menge kann es aber unsere Galle belasten, da es doch sehr fett ist – daher nur als kleinen, würzigen Akzent einsetzen.

Ähnliche Beiträge