Schönen Start!

1. EINFÜHRUNG

… warum ist es schwierig überschüssige Kilos loszuwerden?
… wie kommen sie zustande?
… wie schaffst du es, dich in deinem Körper wieder so richtig wohl zu fühlen?

2. WARUM FUNKTIONIEREN DIÄTEN NICHT

Warum haben herkömmliche Diäten keinen langfristigen Erfolg?

3. GENUSS STATT KALORIEN

Wie sinnvoll ist “weniger essen” und welche Rolle spielt die richtige Auswahl der Lebensmittel?

4. YOGA & ATMUNG

… warum führt dich sanfte Bewegung viel effektiver zum Erfolg?
… wie kannst du mit deiner Atmung Fett verbrennen?

YOGA ÜBUNGSREIHEN

TIPPS:
1. übe mindestens 3x (besser 4x) pro Woche Yoga

2. praktiziere beide Yoga Einheiten im Wechsel:
Woche 1:
DETOX Yoga 3x, HIIT Yoga 1x
(für Anfänger: DETOX Yoga 2x, HIIT Yoga 1x)

Woche 2:
DETOX Yoga 2x, HITT Yoga 2x
(für Anfänger: DETOX Yoga 1x, HITT Yoga 2x)

DETOX YOGA
Im DETOX Yoga steht der Abbau und Abtransport von Giftstoffen aus dem Körper im Fokus. Die Detox Übungen massieren die Bauchorgane und die Leber massiert, die Verdauung und der Stoffwechsel werden kräftig angekurbelt .
Das ist wichtig für die 1. Woche, unsere Entschlackungswoche!

HIIT YOGA
HIIT Yoga (HIIT steht für High intensity intervall training) ist ein effektives Intervalltraining, das aus kurzen, intensiven Flows besteht. Der Wechsel aus Anspannung und Entspannung, sorgt für einen guten Fettabbau und bringt den Stoffwechsel in Schwung.
Diese Übungen sind v.a. in der 2. Woche, der Aufbauwoche, wichtig!

Für alle, die nicht auf Facebook sind, gibts hier die Infos aus der Facebook Gruppe, damit ihr immer informiert bleibt …


Mehr Infos zum SPEISEPLAN

Hier nochmals in aller Kürze, was ihr bei eurem Speiseplan beachten solltet…
> macht euch nicht zu viel Stress!
> kocht auf Vorrat
> wenig salzen
> wenig oder keine Milchprodukte
> wenig oder kein Fleisch
> keine Wurst
> KEIN Zucker
> KEIN Alkohol
> KEIN Koffein
> jedenfalls WARM frühstücken
> Detox-Tee unbedingt ab Tag 5, wenn ihr wollt, auch schon früher (2-5 Tassen am Tag)
> sonst möglichst nur warmes oder heißes Wasser trinken

Ein einfacher Tipp für Frühstücks-Kochmuffel oder wenn´s einfach mal schnell gehen muss

> beliebige Flocken und oder Buchweizen – vorher anrösten
> Nüsse und Samen – ebenfalls anrösten
> Kokosflocken
> Trockenfrüchte
> beliebige Gewürze – wie Zimt, Kardamom, Orangenschale, Vanille und eine Prise Salz

… in einer Küchenmaschine zerkleinern
>> ergibt ein feines, individuelles Instant-Porridge!

ÜBER WELCHE KANÄLE ENTGIFTEN WIR EIGENTLICH?

Entgiften passiert nur zu 3% über die Verdauung!
7% wird mit dem Harn
20% werden über die Haut und sogar
70% wird über die Atmung ausgeschieden.

Ein guter Grund, um sich dem Thema Haut zu widmen:
Denn unsere Haut ist ein riesiges Entgiftungsorgan. Über das Schwitzen werden Abfallstoffe des Stoffwechsels aus dem Körper geleitet.

Was kannst du jetzt tun, um deine Haut beim Ausleiten zu unterstützen (und nebenbei noch für gesunde und strahlende Haut sorgen)?

Tipp 1: Peelings & Bürstenmassagen
Mit dem mechanischen Reiz eines Peelings oder einer Bürstenmassagen entfernst du nicht nur abgestorbene Hautschüppchen, sondern du regst die Durchblutung und das Lymphsystem an, die eine große Rolle beim Entgiften spielen.

Bei der Büstenmassage massierst du mit einer trockenen Körperbürste deinen Körper von den Füßen aufwärts zum Herzen hin. Dauer der Massage 2-3 Minuten.

Das Kaffee-Salz-Peeling
2 EL getrocknetes Espressopulver, bereits benutzt (durch die Kaffeemaschine laufen lassen, nicht trinken ;-))
2 EL Salz
Öl (z.B. Sesamöl)Das Kaffeepulver trocknen lassen und mit Salz und etwas Öl zu einer Paste rühren. Massiere das Peeling sanft ein und dusche nachdem Peeling mir lauwarmen Wasser.

Tipp 2: Detox Bad
Auch mit einem Entgiftungsbad kannst du deinen Körper unterstützen. Das Bad entspannt deine Muskeln und verbessert die Durchblutung.

Grüner Tee-Bad (optimal, wenn du Grünen Tee liebst 🍵)
5-6 Beutel Grüner Tee
Fülle die Badewanne mit ausreichend warmem Wasser, gib dann die Teebeutel hinein, 15 Minuten ziehen lassen. Genieße das Bad ca. 20 Minuten.

Bittersalz-Bad
1 Tasse Bittersalz (das ist eigentlich Magnesiumsulfat, gibt es in der Apotheke oder Drogerie)
1/2 Tasse Olivenöl
Fülle die Badewanne mit ausreichend warmem Wasser, gib dann das Salz dazu und rühre gut um, damit sich das Salz auflöst. Genieße das Bad ca. 30 Minuten.
Neben dem Effekt, dass die Haut extrem weich wird, regt das Magnesiumsulfat die Bauchspeicheldrüse an, die wiederum das Entgiften unterstützt.

Tipp 3: Ölmassage
Eine Massage mit warmen Öl regt nicht nur die Blutzirkulation an, sondern tut unglaublich gut und entspannt.
Nimm ein Öl deiner Wahl (oder mische mehrere Öle, z.B. Kokosnussöl, Mandelöl, Olivenöl zu gleichen Teilen). Du kannst auch ein paar Tropfen eines ätherischen Öls deiner Wahl hinzufügen.
Erwärme die Ölmischung leicht in einem Wasserbad und trage sie auf deinem ganzen Körper, inkl. Gesicht auf. Massiere das Öl einige Minuten lang ein und lasse es dann 15-20 Minuten einwirken. Im Anschluß dusche mit mit lauwarmen warmem Wasser.

AUFZEICHNUNGEN 21.4.2021

Hier findet ihr die beiden Aufzeichnungen vom 21.4.2021
Kenncode: e6TP!mc.

Detox Yoga

Fragerunde

MORGENDLICH MUNDHYGIENE

Ist euch vielleicht auch schon aufgefallen, dass der Belag auf eurer Zunge am Morgen nicht immer gleich ist?
Über die Zunge und die Schleimhaut im Mund werden viele Giftstoffe abtransportiert, die sich während der Nacht abbauen.

Um diese Giftstoffe besser aus dem Körper zu bekommen helfen die folgenden beiden Empfehlungen sehr gut:

Gemüse-Tee – wenn der Hunger ungelegen kommt…

Schaut mal, was ich in der Apotheke in St. Gilgen gefunden habe.
Einen Gemüse-Tee.

Das ist lustig, da ich euch ohnehin schon als Tipp bei Hunger zwischendurch oder Süßgelüsten während unserer Kur eine Art Gemüsetee empfehlen wollte.

Und so geht´s:
1-2 Karotten
ein Stück Sellerie
und ev. ein paar Gewürze, wie Kümmel, Fenchel, Liebstöckel
und ein kl. Stück Ingwer- und Kurkuma-Wurzel

in 1/2 – 1 Liter Wasser
für 20 Minuten kochen
und den Sud dann wie einen Tee trinken.

Rezepte

Richtig schnelle Küche

Hier ein kleines Video zur Zubereitung eines meiner heißgeliebten “unter 10-Minuten-Gerichte”.

  • wichtig ist der Zitronensaft!
  • und wenn du es gerne etwas würziger hast, kannst du ja mit Tamari oder Sojasauce nachwürzen
  • ich habe diesmal mit etwas frischem Lauch und Schnittlauch aufgepeppt

AUFZEICHNUNGEN 28.4.2021

Hier findet ihr die beiden Aufzeichnungen vom 28.4.2021
Kenncode: Zxf*r9C&

Fragerunde & Detox Yoga

Und auf vielfachen Wunsch der link zu den HIRSE-LINSEN-BÄLLCHEN:

AROMATHERAPIE FÜR GUTE LAUNE & VERDAUUNG

Bei jedem Atemzug nehmen wir bewusst und unbewusst viele verschiedenen Gerüche wahr. Warum dann nicht die Kraft der Düfte nutzen, um eine bestimmte Wirkung damit zu erzielen?

Die heilende Kraft ätherischer Öle wird seit vielen Jahrtausenden in allen Kulturen genutzt, denn ätherische Öle bieten wesentlich mehr als nur einen angenehmen Duft. Die Blüten, Samen, Rinden, Wurzeln und Stengel der Pflanzen, die die Essenz der Pflanze bilden, wirken positiv auf Körper, Seele und Geist.

Die Wirkstoffe von ätherischen Ölen lassen sich bereits nach wenigen Minuten nach Anwendung im Körper nachweisen. Ätherische Öle können vielfach eingesetzt werden.
Sie können uns zur Ruhe bringen, die Konzentration verbessern, inspirierend wirken oder körperliche Beschwerden lindern. Kurz gesagt: Ätherische Öle tun uns gut!

Für gute Laune & Lebensfreude
Alle Zitrusöle wirken positiv auf unsere Laune. Sie regen die Ausschüttung von Serotonin („Glückshormon“) an und wirken entspannend.

Orange: stimuliert auch die Zirbeldrüse und reguliert so das Schlafhormon Melatonin
Anwendung: ein paar Tropfen ins Duschgel geben, wirkt belebend, 1-2 Tropfen in der Handfläche verreiben und daran riechen, 1-2 Tropfen in ein Glas Wasser und trinken.

Grapefruit: wirkt außerdem entwässernd und hilft bei Unzufriedenheit. 
Anwendung: 1-2 Tropfen in ein Glas Wasser und trinken, 1 Tropfen in die Gesichtsreingung geben, um Hautunreinheiten zu verringern.

Zitrone: schafft nicht nur gute Laune, sondern aktiviert den Stoffwechsel, entgiftet, stabilisiert den Säure-Basen Haushalt und wirkt gegen Entzündungen, hält wach und fördert die Konzentration. Außerdem neutralisiert es Gerüche und hilft bei Fieberblasen und Fußpilz.
Anwendung: täglich 1-2 Tropfen Zitronenöl in ein Glas Wasser gleich nach dem Aufstehen, erfrischt, reinigt und fördert die gesunde Funktion des Magen-Darm-Traktes.

Achtung: alle Zitrusöle sind photoensitiv, d.h. sie erhöhen die Empfindlichkeit mit UV-Licht. Entweder am Abend einsetzen oder an Hautstellen, die nicht direkt der Sonne ausgesetzt sind (z.B. Fußsohle, Bauch, Rücken).

Verdauung & Stoffwechsel
Diese Öle kurbeln die Fettverbrennung an und unterstützen den Stoffwechsel.

Pfefferminze: hilft auch bei Heißhungerattacken, Magenverstimmung, Kopfschmerzen, Stirn- und Nasenebenhöhlenentzündung.
Anwendung: 1 Tropfen Pfefferminze (evtl. zusammen mit Zitrone) in Wasser geben und trinken, 1-2 Tropfen mit einem Trägeröl mischen und auf den Nacken und die Schläfen reiben.

Zimtrinde: stabilisiert den Blutzuckerspiegel, was langfristig bei der Gewichtsabnahme hilft.
Anwendung: 1 Tropfen in heißes Wasser oder Tee geben und langsam trinken, 1 Tropfen in 100 ml Wasser geben und gurgeln.

Wacholder: wirkt beruhigend bei Heißhungerattacken und hilft beim Ausscheiden Giftstoffen.
Anwendung 1: Tropfen zu Wasser oder Zitrusgetränken hinzugeben, für klare Haut 1 Tropfen auf der Haut verreiben

Andere Anwendungen:
4-6 Tropfen in ein Raumbeduftungsgerät oder ein paar Tropfen auf ein Tuch geben und inhalieren.
Massage: 5 Tropfen mit 10 ml Trägeröl mischen.
Bad: 5 Tropfen mit 5 ml Trägeröl mischen. 

Achtung: nur 100% naturreine Öle für die Aromatherapie verwenden. Künstliche Öle und Parfümöle haben keine Wirkung und verursachen meistens Kopfweh.Ätherische Öle sollen nur sparsam eingesetzt werden. Sie sind sehr stark konzentriert und ergeben auch bei minimaler Dosierung die volle Wirksamkeit gegeben.

Ich persönlich verwende die Öle von doTerra, da sie naturrein sind, regelmäßig überprüft werden und unter fairen Bedingungen hergestellt werden. Falls Ihr Interesse daran habt, könnt ihr hier die Öle bestellen