Geschmorter Radicchio mit Cashewkernen

Geschmorter Radicchio mit Cashewkernen

Zutaten (für 2 Personen):

  • 1               Radicchio
  • 1               Schalotte
  • etwas      Schinken oder Speck (optional)
  • 2 EL         Kokosöl
  • einige     Cashewkerne
  •                  schwarzer und weißer Sesam (geröstet)
  •                  Galgant, Pfeffer
  •                  Salz
  •                  Zitronensaft
  •                  Balsamico

Zubereitung:

Schalotte schälen und fein hacken.

In einer großen Pfanne das Koksöl erhitzen und die Schalotte darin leicht anbräunen.

Wer möchte, kann nun auch ein paar Speckwürfelchen oder Schinkenstreifen ergänzen. Das Gericht schmeckt aber auch in seiner vegetarischen Version ganz wunderbar.

Nun mit einem TL Galant und Pfeffer würzen, etwas salzen und mit einem Spritzer Zitronensaft ablöschen.

Den in schmale Streifen geschnittenen Radicchio ergänzen und alles gut durchrösten.

Mit ca. 1/8 L heißem Wasser aufgießen und bei mittlerer Hitze einkochen lassen.

In der Zwischenzeit in einer zweiten Pfanne gehackte Cashewkerne anrösten bis sie leicht braun werden und zu duften beginnen. Herausnehmen und nun in der gleichen Pfanne den Sesam leicht anrösten (Achtung die kleinen Körner verbrennen schnell – daher ständig umrühren).

Nach rund 7 Minuten Kochzeit den Radicchio mit etwas Balsamico abschmecken und mit den gehackten Cashews und dem gerösteten Sesam bestreut servieren.

Ideal schmeckt dazu gekochter Basmati- oder Vollkornes, Quinoa oder Amaranth.

Wirkung: 

Radicchio wird aufgrund seines bitteren Geschmacks dem Feuer-Element zugeordnet und stimuliert daher die beiden Feuer-Elemente Herz und Dünndarm. Bitterstoffe wirken generell absenkend, trocknend und auch entzündungshemmend. Leber und Gallenblase werden dadurch besonders positiv beeinflusst, was sich förderlich auf den Verdauungsprozess auswirkt.

Ähnliche Beiträge