Die Pollensaison startet!

Die Pollensaison startet!

Allergien und Unverträglichkeiten ganzheitlich begegnen

Vorweg – Allergien und Unverträglichkeiten sind zwei unterschiedliche Leiden. Und sehr häufig handelt es sich bei vermeintlichen Allergien um Unverträglichkeiten. Aus Sicht der TCM sind sie daher auch unterschiedlich zu behandeln, da ihr Schwerpunkt ein jeweils anderer ist.

Was beide (also Allergien und Intoleranzen) gemeinsam haben, ist ein meist langer Leidensweg, da die Symptome oft recht unspezifisch sind, wie beispielsweise Müdigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit, Blähungen, Juckreiz oder Konzentrationsschwäche.

 

Bei einer Allergie reagiert das Immunsystem auf unterschiedliche Auslöser (wie Pollen, Tierhaare oder Nahrungsmittel) und bildet Antikörper. Eine Unverträglichkeit spielt sich primär im Verdauungstrakt ab. Es ist also eine nicht-immunologische Reaktion.

 

Aus der ganzheitlichen Sich der TCM werden bei einer Allergie die Funktionskreise LUNGE und NIERE gestärkt, bei einer Unverträglichkeit der DARMTRAKT. In beiden Fällen ist es aber wichtig, die Mitte zu stärken, also die Milz. Für beide gilt nämlich, dass Stagnationen, also Stauungen von Energie und Feuchtigkeit im Körper der Auslöser sämtlicher Symptome sind.

Diese Feuchtigkeit und die Stagnationen sind die Folge einer schwachen Mitte. Das bedeutet, der Körper kann unsere Nahrung nicht (mehr) gut und restlos verwerten.

Diese Schwäche kann  angeboren sein, dann treten Allergien oder Unverträglichkeiten bereits im Kleinkindalter auf. Oder man „erwirbt“ sie, zum Beispiel über falsche Ernährungsweise, Essstörungen, Dauerstress, chronische Krankheiten, Medikamenteneinnahme etc.

Wo im Körper sich Symptome zeigen, hängt von unserem Grundtypus ab. Oft ist es die Haut, die reagiert oder es sind die Schleimhäute im Kopf (rinnende Nase, rote, tränende Augen etc.), die Lunge oder der Darm.

 

Die westliche Schulmedizin behandelt Allergien meist lokal, also beispielsweise über Asthma-Sprays oder Salben oder mit Tabletten, wie Cortison oder Antihistamin.

Im Gegensatz zur  Symptom-Bekämpfung der westlichen Medizin, sucht die TCM nach den Ursachen. So werden nicht nur die lästige Symptome, sondern auch die konkreten Auslöser therapiert.

 

Die erste Empfehlung der 5 Elemente Lehre in Sachen Allergie und Unverträglichkeit heißt also:

MITTE STÄRKEN!

Egal, welche Intoleranz oder Allergie du hast und welche Symptome sich daraus ergeben, damit liegst immer richtig!

Unsere Mitte, also unsere Milz ist nämlich die Quelle aller nachgeburtlichen Energie. Mit der Stärkung der Milz, stabilisieren wir unseren Energiehaushalt und legen die essentielle Basis für unsere Abwehrkraft und einen gesunden, gut funktionierenden Darm.

Ähnliche Beiträge