Buchweizen-Creme mit Kirschkompott

Buchweizen-Creme mit Kirschkompott

Zutaten für 4 – 6 Personen

  • 1 Tasse Buchweizen (ca. 150 g)

  • 2 EL Butter

  • 2 Tassen Wasser

  • 1 Tasse Mandelmilch

  • 3 Datteln

  • eine Prise Vanille

  • etwas Kardamom

  • etwas geriebene Zitronenschale

  • 1 Prise Salz

  • 1 EL Zitronensaft

  • 2 Hände voll Kirschen (vorab entkernen)
  • 1 Prise Zimt

Zubereitung

Buchweizen in einer Pfanne mit Butteretwa eine Minute unter ständigem Rühren anrösten. Danach mit Wasser aufgießen und rund 15 Minuten köcheln, bis der Buchweizen weich ist. Eine Tasse Mandelmilch und die Datteln ergänzen, nochmals kurz aufkochenunddannmit dem Stabmixer pürieren.

(Das Kochen des Buchweizens kann man auch gut am Vorabend machen. Man wärmt dann einfach den bereits in Wasser vorgekochten Buchweizen am nächsten Morgen mit den Datteln und derMandelmilch kurz aufund püriert ihn dann.)

Den Buchweizenbrei mit Vanille, Kardamom, der Zitronenschale, dem Salz und dem Zitronensaft würzen. Sollte der Brei zu dick sein, noch etwas heißes Wasser oder warme Mandelmilch einrühren.

Parallel in einem kleinen Topf die Kirschen mit etwas Zimt, einer Prise Salz und einem Spritzer Zitronensaft in wenig Wasser einige Minuten einkochen.

Nun die Buchweizen-Creme mit dem Kompott, einem Löffel Mandelmus und (nach Bedarf) mit etwas Ahornsirup anrichten.

Wirkung

Buchweizen ist glutenfrei, er enthält viele ungesättigte Fettsäuren und liefert alle acht essentiellen Aminosäuren. Die TCM ordnet ihn dem Feuer-Element zu. Er wirkt daher besonders positive auf das Herz und den Darm. Das sog. Pseudogetreide tonisiert insbesondere auch das Milz Qi und stärkt die Verdauungskraft. Zudem unterstützt er den Körper beim Ausleiten von Nässe und Schleim.

Ähnliche Beiträge